Schnell nach links Bild zurück
  • Die weihnachtlich geschmückte Pfarrkirche St. Peter in Hofkirchen. width:720;;height:540
  • Die weihnachtlich geschmückte Pfarrkirche St. Peter in Hofkirchen. width:720;;height:540
  • Die Krippe von Richard Kohlhäufl, Leiblfing wurde erstmalig an Weihnachten 2013 auf dem rechten Seitenaltar St. Sebastian aufgebaut. width:720;;height:540
  • Die Krippe an Weihnachten. width:720;;height:540
  • In Israel galten damals Höhlen als Ställe in denen Hirten und ihr Vieh Schutz fanden. Es ist anzunehmen, dass auch Jesus in einem Höhlenstall geboren wurde. Die Hauptszene zeigt Maria, das Jesuskind in der Krippe, den Nährvater Josef, einen Hirten und Ochs und Esel. width:720;;height:540
  • „Seht, die Jungfrau wird ein Kind empfangen, einen Sohn wird sie gebären, und man wird ihm den Namen Immanuel geben, das heißt übersetzt: Gott ist mit uns.“ width:720;;height:540
  • Als sie dort waren, kam für Maria die Zeit ihrer Niederkunft, und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen. Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Platz für sie war. (Lk 2,4-7 EU) width:720;;height:540
  • So zog auch Josef von der Stadt Nazaret in Galiläa hinauf nach Judäa in die Stadt Davids, die Betlehem heißt; denn er war aus dem Haus und Geschlecht Davids. width:720;;height:540
  • Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Herden, die hüteten des Nachts ihre Herde. width:720;;height:540
  • Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Herden, die hüteten des Nachts ihre Herde. width:720;;height:540
  • Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird;  denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der HERR, in der Stadt Davids. width:720;;height:540
  • Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird;  denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der HERR, in der Stadt Davids. width:720;;height:540
  • Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Hürden, die hüteten des Nachts ihre Herde. width:720;;height:540
  • width:720;;height:540
  • width:720;;height:540
  • Die Schafe sind mit echtem Lammfell überzogen. width:720;;height:540
  • Die Schafe sind mit echtem Lammfell überzogen. width:720;;height:540
  • width:720;;height:540
  • width:720;;height:540
  • Ein Dudelsackspieler auf dem Weg von Bethlehem zur Krippe. width:720;;height:529
  • Ein Dudelsackspieler auf dem Weg von Bethlehem zur Krippe. width:720;;height:540
  • Zwei Frauen am Brunnen. Die abgebrochen Säulen symbolisieren den Untergang des Heidentums der Griechen und Römer. width:720;;height:540
  • Handelt es sich um zwei Frauen, die sich am Brunnen zum Ratschen treffen? width:720;;height:540
  • Wenn man will, könnte es sich auch um die Szene Maria Heimsuchung handeln, bei der Maria bei Ihrer Base Elisabeth zu Besuch ist. width:720;;height:540
  • Das Mädchen mit dem Wasserkrug. width:720;;height:540
  • Die Figuren wurden von Frau Dürr in mühevoller Handarbeit hergestellt. width:720;;height:540
  • Ochse und Esel im Stall von Bethlehem. width:720;;height:540
  • Der Krippenbauer fügte viele interessante Details in Stall und Landschaft ein. Auf der großen Steinplatte über der Hohle sitzt eine Taube. Dahinter ist am Horizont der Stern von Bethlehem zu sehen. width:720;;height:540
  • Die einfache Behausung eines Hirten. width:720;;height:522
  • Eine alte Frau sitzt mit einem Korb mit Früchten vor der Tür der Hirtenwohnung. width:720;;height:540
  • Die Shilouette der Stadt Bethlehem. "Und du, Bethlehem, Land Juda, bist keineswegs die geringste unter den Fürsten Judas; denn aus dir wird ein Führer hervorkommen, der mein Volk Israel weiden wird".  Matthäus 2:6-16 width:720;;height:540
  • Das Stadttor von Bethlehem. width:720;;height:540
  • Die Landschaften wurden von Herrn Richard Kohlhäufl bis ins kleinste Detail gestaltet. width:720;;height:540
  • Die Landschaften wurden von Herrn Richard Kohlhäufl bis ins kleinste Detail gestaltet. width:720;;height:540
  • Viele Schafe in allen Größen wünschte sich Pfarrer Bäuml. width:720;;height:540
  • Die Krippe ab dem Fest der Heiligen Drei Könige - Erscheinung des Herrn. width:720;;height:540
  • Es kamen Sterndeuter aus dem Morgenland und fielen nieder und beteten das Kind an und taten ihre Schätze auf und schenkten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe. width:720;;height:540
  • Die Weisen aus dem Morgenland sind bei der Krippe angekommen. width:720;;height:540
  • Hier die gesamte Szene mit Caspar, Melchior und Balthasar. width:720;;height:540
  • Bemerkenswert sind die aufwändig gearbeiteten Gewänder mit feinen Borten, Stickereien und Schmucksteinen, die Frau Dürr von Hand gestaltet hat. width:720;;height:540
  • Bemerkenswert sind die aufwändig gearbeiteten Gewänder mit feinen Borten, Stickereien und Schmucksteinen. Die Köpfe, Hände und Füße der Figuren wurden in Südtirol geschnitzt. width:720;;height:540
  • Bemerkenswert sind die aufwändig gearbeiteten Gewänder mit feinen Borten, Stickereien und Schmucksteinen. Der schwarze König bringt den Weihrauch. width:720;;height:540
  • Bemerkenswert sind die aufwändig gearbeiteten Gewänder mit feinen Borten, Stickereien und Schmucksteinen. width:720;;height:540
  • Die Hirten sind in den Hintergrund gerückt und haben den Heiligen Drei Königen Platz gemacht. width:720;;height:540
  • Ab Maria Lichtmess ändert sich die Szenerie. Der Stall zu Bethlehem ist einer offenen Landschaft gewichen. width:720;;height:511
  • Die Heilige Familie flüchtet nach Ägypten. Ein Engel weist ihr den Weg. width:720;;height:532
  • Josef geht mit dem Wanderstab voran. Er führt den Esel, der etwas widerwillig Maria mit dem Jesuskind trägt. width:720;;height:540
  • Josef geht mit dem Wanderstab voran. Er führt den Esel, der etwas widerwillig Maria mit dem Jesuskind trägt. width:720;;height:540
  • Der Engel weist den Weg nach Ägypten, wo Herodes dem Kind nicht nach dem Leben trachten kann. width:720;;height:540
  • Im Hintergrund Hirten mit vielen Schafen. width:720;;height:540
  • Die Frauen am Brunnen sind in ihre Häuser zurückgekehrt. Das ist das letzte Bild der Krippe. Vor Weihnachten wird dann an dieser Stelle die Verkündigungsszene aufgebaut. width:720;;height:540
  • In der Adventszeit wird am rechten Seitenaltar die Verkündigungsszene in Nazareth aufgebaut. width:720;;height:540
  • Das eingewölbte Gebäude stellt das Elternhaus Marias und ihrer Eltern Zacharias und Anna dar. width:720;;height:540
  • Und der Engel sprach zu Maria: Fürchte dich nicht, du hast Gnade bei Gott gefunden. Siehe, du wirst empfangen und einen Sohn gebären, und ihm den Namen Jesus geben. width:720;;height:540
  • Maria sprach: Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe nach deinem Wort. width:720;;height:540
  • Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt. width:720;;height:540
  • In der Adventszeit wurde der Kirchenschmuck zurückgenommen. Nur der Adventskranz über dem Presbyterium ziert den Altarraum. width:720;;height:540
Bild vor Schnell nach rechts